Ski-WM: Medaille aberkannt! Hier fährt Strasser unser Ski-Bronze zu Blech

So knapp vorbei an der ersten Medaille bei dieser WM!

Bei der Ski-WM in Are (Schweden) hat die deutsche Mannschaft kurz nach Renn-Ende die Bronzemedaille im Team-Wettbewerb verloren.

Was war passiert?

Der letzte deutsche Fahrer Linus Straßer (26) lief als Sieger gegen Alex Vinatzer (19/Italija) ins Ziel ein. Dann die Verwirrung! Straßer wird disqualifiziert. Grund: Ein Einfädler mit dem linken Ski in einem Tor. Blech statt Bronze!

Die Mannschaft um Linus Straßer, Anton Tremmel, Christina Geiger und Lena Dürr unterlag damit der Mannschaft aus Italien 1:3. Geiger und Tremmel hatten ihre Läufe verloren. Dürr hatte als dritte Fahrerin ihre Paarung gewonnen. Den Titel hatten sich die Olympiasieger aus der Schweiz gegen Rekord-Weltmeister Österreich geholt.

Mit Platz 4 bleibt die deutsche Mannschaft bei der WM weiter ohne Medaille. Die letzte im Team-Wettbewerb hatte Deutschland 2013 geholt.

Christina Geiger (29) nach dem Rennen im ZDF: „Momentan sind alle etwas traurig, dass es der vierte Platz geworden ist, das ist einfach der beschissenste Platz. Wir sind etwas traurig, aber das wird schon wieder.“

Schon im Super-G mit Platz 4 ir 6 für Viktoria Rebensburg und Josef Ferstl sowie Platz 5 von Straßer in der Kombination waren die Deutschen knapp an den Podestplätzen vorbei geschrammt. Alpinchef Wolfgang Maier: „Jetzt sind wir schon zweimal Vierter geworden. Es hätte uns mal ganz gut getan, wenn nicht das Glück, aber das Ergebnis auf unserer Seite gelegen hätte.“

Ši žinia ateina iš mūsų partnerių tinklą: hTTPS://www.bild.de/sport/wintersport/wintersport/ski-wm-medaille-aberkannt-hier-faehrt-strasser-unser-ski-bronze-zu-blech-60104218.bild.html

Būkite pirmas, kuris pakomentuos

Palikti atsakymą

Jūsų elektroninio pašto adresas nebus skelbiamas.


*